Gossner Mission - Helfen, Spenden, Projekte - Schulkind in Indien

Projekte schenken Hoffnung weltweit

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Förderung von Projekten in Indien und Nepal, Sambia und Uganda. Dort arbeiten wir eng mit lokalen, oft kirchlichen Partnerorganisationen zusammen, mit den wir über viele Jahrzehnte hinweg vertrauensvoll verbunden sind. Die Partner sind verlässlich vor Ort; sie kennen Ansprechpartner und Infrastruktur – und sehen, wo die Not am größten ist. Zugleich garantieren sie dafür, dass die Hilfe ankommt und Früchte trägt.

Partnerin in Indien ist die Evangelisch-lutherische Gossner Kirche (Gossner Evangelical Lutheran Church, GELC). Diese ist aus dem Wirken der Gossner-Missionare im 19. Jahrhundert hervorgegangen. Die Kirche gehört mit rund 350.000 Mitgliedern zu den größten lutherischen Kirchen Indiens. Ihre Mitglieder sind zu über 90 Prozent indische Ureinwohner:innen: Adivasi.

Die Arbeit in Nepal hat die Gossner Mission 1968 aufgenommen: als eine der Mitgliedsorganisationen der Vereinten Nepalmission (United Mission to Nepal, UMN). Heute arbeitet sie auch mit der Organisation Human Development and Community Services (HDCS) zusammen, der Trägerorganisation des Krankenhauses Chaurjahari. Zudem ist die Nichtregierungsorganisation Asha-Hostel ein langjähriger Partner.

Die Entwicklungszusammenarbeit mit Sambia begann 1970 mit der Hilfe für die zwangsumgesiedelten Tonga am Sambesi. So entstand das Gossner-Projekt im Gwembe-Tal im Süden Sambias. Dieses ging 1998 in sambische Hände über; die Arbeit läuft weiter in Trägerschaft der Kaluli Development Foundation (KDF). Noch jung ist die Zusammenarbeit der Gossner Mission mit den Diözesen von Kitgum und Nord-Uganda der United Church of Uganda. Beide Diözesen engagieren sich stark in der Versöhnungsarbeit, die in dem von Gewaltherrschaft und Bürgerkrieg zerrissenen Land enorme Bedeutung besitzt.

Hier können Sie helfen

Martha-Kindergarten schenkt Zuhause

Kinder

Sie kommen aus armen Verhältnissen. Ihre Eltern sind Rikschafahrer, Näherin oder Tagelöhner. Im Martha-Kindergarten finden die Kinder ein zweites Zuhause, eine warme Mahlzeit, Spiel und Spaß. Und die Martha-Idee wächst und wächst …

Kindheit genießen >> >>

Zukunft für die Menschen in Assam

Dorf-Entwicklung

Karbi Anglong: 4000 Quadratkilometer im indischen Bundesstaat Assam, meist von Urwald bedeckt. Hier lebt das Volk der Karbi in großer Armut und Abgeschiedenheit. Mehr als die Hälfte der Dörfer hat keinen Anschluss an Straßen, Stromversorgung oder medizinische Versorgung.

Perspektiven für Assam >> >>

Chaurjahari: Das Berghospital hilft!

Gesundheit

Manche Patienten sind tagelang unterwegs. Ängstlich, verzweifelt – und doch voller Hoffnung: Ihr Ziel ist das Bergkrankenhaus Chaurjahari. Und das Hospital-Team kümmert sich liebevoll um alle, die kommen, vor allem um die Armen. Dafür braucht das Krankenhaus Chaurjahari selbst Unterstützung.

Jetzt helfen >> >>

Bildungsprojekt in der Bergregion Mugu

Bildung

Die Familien in der Bergregion Mugu leben von dem wenigen, was ihre kargen Felder hergeben. Viele Kinder müssen zu Hause und bei der Feldarbeit mithelfen – und können daher nicht zur Schule gehen. Das wollen wir ändern!

Mädchen und Familien fördern >> >>

Asha-Hostel in Dhading-Besi

Bildung

Bergregion Dhading: Abgelegene Dörfer, nur über Tagesmärsche zu erreichen – und keine weiterführende Schule weit und breit. Die Lösung: im tiefer gelegenen Ort Dhading-Besi ein Schulinternat gründen. So können die Internatskinder jetzt die Schule besuchen.

Jetzt helfen >> >>

Gesundheit für Mutter und Kind

Gesundheit

Gesundheit von Mutter und Kind: Das ist ein besonderes Anliegen der Gossner Mission. Ihre Spende hilft! Damit Kinder gesund zur Welt kommen und Mütter gut beraten werden. Damit Bedürftige kostenfrei betreut werden, mehr Hebammen ausgebildet und an Krankenhäusern mehr Personal eingestellt wird.

Guter Start ins Leben >> >>

Jugendzentrum im Gwembe-Tal

Jugend

Wohin nach dem Unterricht? Wo Hilfe suchen für die Hausaufgaben? Für Kinder und Jugendliche in Sambia meist eine schwierige Frage. Die Eltern arbeiten auswärts oder auf dem Feld; für die Erziehung bleibt wenig Zeit.

Kinder unterstützen >> >>

Frauen stärken, Armut überwinden

Chancengleichheit

Es sind die Frauen, die in Sambia die Last des Alltags tragen. Sie sind zuständig für Familie, Haushalt und Feldarbeit. Nur: Rechte haben sie zumeist nicht. Die Gossner Mission kämpft für Chancengleichheit und die Stärkung der Frauen.

Frauen stärken >> >>

Mädchenförderung im Gwembe-Tal

Bildung

Noch immer werden Mädchen in Sambia weniger wertgeschätzt als Jungs, wenn es um ihre Ausbildung geht. Viele müssen zu Hause und auf dem Feld mitarbeiten und werden von den Eltern früh verheiratet. Viele Mädchen werden Opfer sexueller Gewalt.

Mädchen fördern >> >>

Schulgärten im Gwembe-Tal

Ernährung

Seit Jahren leidet der Süden Sambias unter extremer Trockenheit – eine Folge des Klimawandels. Die Gossner Mission hat ein Pilotprojekt an Schulen initiiert. Ziel: grüne Gärten – und damit verbunden gesunde Schulmahlzeiten und Ernährungssicherung.

Gegen den Hunger >> >>

Bienen schenken Schutz und Zuversicht

Dorf-Entwicklung

Bienenvölker ansiedeln – das ist wichtig, weltweit! Im Norden Ugandas kommt ein weiterer Aspekt hinzu: Immer öfter dringen Elefanten auf der Suche nach Futter in die Dörfer ein, sie zerstören die Ernte und bedrohen die Menschen. Jetzt sollen Bienen Abhilfe schaffen. Wie? Lesen Sie mehr!

Natur schützen, Menschen stärken >> >>

Rollstuhl gibt Würde zurück

Kriegsopfer

Sie wollte ins Nachbardorf zum Einkaufen – wie jede Woche. Doch an diesem Morgen fuhr der Bus auf eine Landmine. Nach der Explosion war nichts mehr wie früher: ein Leben auf Händen und Knien; angewiesen auf die Hilfsbereitschaft anderer. Nun gibt ein Rollstuhl Miriam F. ihre Würde zurück. Doch es gibt viele Kriegsopfer in Uganda.

Ein Rollstuhl für 130 Euro >> >>

Kindergarten von Agung

Kinder

Uganda ist gezeichnet von Bürgerkrieg und Gräueltaten. Die Menschen sind tief traumatisiert und leiden bis heute. In dieser Situation fängt schenkt der Kindergarten von Agung die den Kin-dern im Ort auf und schenkt ihnen ein behütetes zweites Zuhause. Aber Eltern und Kindergarten brauchen Unterstützung. Bitte helfen Sie mit!

Ein zweites Zuhause >> >>

Schulen: Mit Freude lernen

Bildung

Viele Schulen in Uganda sind ungenügend ausgestattet, es mangelt an vielem. Die Gossner Mission unterstützt zwei Schulen im Norden Ugandas. Denn Bildung schenkt Perspektiven! Bitte helfen Sie mit!

Perspektiven schenken >> >>

Gemeinsam für die Menschen in Nepal

Klima

Der Klimawandel hat den Alltag in den Bergen Nepals dramatisch verändert: Die Menschen fürchten sich vor dem Hunger. Solarbetriebene Wassersysteme und neue Anbaumethoden sollen Abhilfe schaffen. Bitte helfen Sie mit!

Mehr erfahren >>