Kirche der United Church of Zambia

Verlässliche Partner weltweit

An der Seite der Menschen sein – weltweit: Das geht nur, weil die Gossner Mission in ihren Projektregionen auf erfahrene, verlässliche Partnerorganisationen bauen kann. Gemeinsam Gutes tun!

In Indien unterhält die Gossner Mission enge Beziehungen zu ihrer Partnerkirche, der Evangelisch-lutherischen Gossner Kirche in Chotanagpur und Assam, die seit 1919 selbstständig ist. In Sambia hat das Gossner-Engagement mit dem Bau des Kariba-Stausees begonnen, für den Zehntausende Menschen zwangsumgesiedelt wurden. Um diese Menschen zu unterstützen, initiierte die Gossner Mission  das Gwembe-Entwicklungsprojekt. Dieses ging 1998 unter dem Namen Kaluli Development Foundation (KDF) in sambische Hände über. Das Projekt wird bis heute von der Gossner Mission gefördert. Zudem arbeitet die Gossner Mission mit der größten protestantischen Kirche des Landes, der United Church of Zambia (UCZ), zusammen.  

In Nepal ist die Gossner Mission seit 1968 Mitglied in der Vereinigten Nepalmission (United Mission to Nepal, UMN) in Kathmandu. Die Gossner Mission hat enge Beziehungen zur Human Development Community Services (HDCS), die das Berghospital Chaurjahari unterhält. Eine weitere Partnerorganisation ist die NGO Asha Hostel in Dhading Besi. Außerdem unterstützt die Gossner Mission die Sagarmatha-Kirchengemeinde in Kathmandu.

Zu den Diözesen von Kitgum und Nord-Uganda der Anglikanischen Kirche von Uganda unterhält die Gossner Mission seit März 2016 eine offizielle Partnerschaft. Zuvor bereits unterstützte sie den Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Norden in seiner Partnerschaft zu den beiden Diözesen.