Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz

Sambia: Verstärkung fürs Jugendzentrum im Gwembe-Tal

Junge Diakonin engagiert sich drei Monate vor Ort

Zu einem Freiwilligeneinsatz in Sambia bricht in wenigen Tagen eine junge Frau aus Trier auf. Die Diakonin für Kinder- und Jugendarbeit der Region Mosel-Saar-Hunsrück wird sich drei Monate lang bei der Gossner-Partnerorganisation Kaluli Development Foundation engagieren und im dortigen Jugendzentrum mitarbeiten. „Sicherlich eine gute Verstärkung fürs Team!“, ist sich Afrika-Koordinator Dr. Volker Waffenschmidt sicher. Auch Nchimunya Mandevu, die Leiterin des Jugendzentrums im sambischen Gwembe-Tal, freut sich auf die kompetente Freiwillige aus dem Kirchenkreis Trier.


Die 28-jährige Diakonin für Kinder- und Jugendarbeit hatte sich auf eigene Initiative hin bei der Gossner Mission beworben, mit der Bitte, ihr eine Einsatzstelle bei einer der Gossner-Partnerorganisationen zu vermitteln. „Zu meinen Tätigkeiten zu Hause in der Region Mosel-Saar-Hunsrück im Kirchenkreis Trier gehören verschiedene Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, von Konfirmand:innen-Unterricht über Kinderfreizeiten bis hin zu Jugendgottesdiensten“, so die junge Frau. Schon lange beschäftige sie der Gedanke, sich in einem Land zu engagieren, in dem sie Menschen helfen könne, die von Armut oder Ausgrenzung betroffen sind. „Gerne würde ich dazu beitragen, dass diese Menschen und besonders Kinder ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben führen können.“

Afrika-Koordinator Dr. Volker Waffenschmidt hatte nach einem Gespräch mit Nchimunya Mandevu, der Leiterin des Jugendzentrums im sambischen Gwembe-Tal, der jungen Triererin einen Drei-Monats-Freiwilligenplatz vermitteln können. „Da aus Pandemiegründen schon im zweiten Jahr keine weltwärts-Freiwilligen in Sambia vor Ort sein können, lag es nahe, dort eine Einsatz-Möglichkeit zu suchen und zu schaffen“, so Dr. Waffenschmidt. Die Bewerberin bringe einiges an professioneller Kompetenz gerade für das Jugendzentrum der Kaluli Develpoment Foundation im Gwembe-Tal mit.
(Berlin, 2.01.2022)

(Foto: privat)



<< zurück