Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum
Gossner Mission: Mission mit Herz und Hand
Die Gossner Mission steht an der Seite der Ausgegrenzten und Marginalisierten. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir uns dafür ein, dass Menschen in Würde und Gerechtigkeit leben, dass sie aus dem christlichen Glauben Hoffnung schöpfen und im Vertrauen auf Gott ihre eigenen Wege selbstbestimmt gehen können. In Übersee und in Deutschland.

Damit wirken wir in der Tradition unseres Missionsgründers Johannes E. Gossner, der vor mehr als 170 Jahren das erste evangelische Krankenhaus in Berlin gründete und zugleich Missionare in die Welt sandte: Handwerker, die die christliche Botschaft verkündeten, aber auch handfeste Hilfe brachten und für die Rechte der Armen stritten. Gossner Mission – das ist Mission mit Wort und Tat, mit Herz und Hand. Von Anfang an.
Gossner Mission Aktuell
Neuer Direktor: Christian Reiser zunächst auf Reisen

Pfarrer Christian Reiser, Direktor der Gossner MissionAm 1. August tritt Pfarrer Christian Reiser sein Amt als neuer Direktor der Gossner Mission an. Der 54-Jährige aus Westfalen geht zunächst  auf Dienstreise: Begleitet vom Vorsitzenden der Gossner Mission, Harald Lehmann, besucht Reiser die Gossner-Projekte in Sambia sowie die dortige Partnerkirche United Church of  Zambia (UCZ). Nach seiner Rückkehr übernimmt er die Leitung der Gossner Mission von Öffentlichkeitsreferentin Jutta Klimmt, die seit Dezember 2014 das Werk kommissarisch leitet. So wird  der 24. August der erste Arbeitstag des neuen Direktors im Werk sein.
(Berlin, 30.07.2015)
Kindergarten und Gemeindezentrum: 40.000 Euro für Uganda

Bürgerkrieg und Terrorregime: Bis heute sind die Menschen in Uganda tief traumatisiert. Gemeinsam mit dem Kirchenkreis Norden, der eine Partnerschaft zu zwei Diözesen in Uganda unterhält, hilft die Gossner Mission vor Ort: Für den Bau eines Kindergartens und Gemeindezentrums im Dorf Agung konnten nun in einer ersten Rate 28.000 Euro nach Uganda überwiesen werden. Zusätzlich waren zuletzt beim Gossner-Tag in Norden rund 1000 Euro für das Projekt „Ein Dach für Agung“ und somit ebenfalls für das geplante Zentrum  zusammengekommen. „Ein tolles Ergebnis“, freute sich nicht nur der Norder Superintendent Dr. Helmut Kirschstein. Das Gesamtvolumen des Projekts wird schließlich 40.000 Euro betragen.
(Berlin, 23.07.2015)
Weiterlesen >>