Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum
Gossner Mission: Mission mit Herz und Hand
Die Gossner Mission steht an der Seite der Ausgegrenzten und Marginalisierten. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir uns dafür ein, dass Menschen in Würde und Gerechtigkeit leben, dass sie aus dem christlichen Glauben Hoffnung schöpfen und im Vertrauen auf Gott ihre eigenen Wege selbstbestimmt gehen können. In Übersee und in Deutschland.

Damit wirken wir in der Tradition unseres Missionsgründers Johannes E. Gossner, der vor mehr als 170 Jahren das erste evangelische Krankenhaus in Berlin gründete und zugleich Missionare in die Welt sandte: Handwerker, die die christliche Botschaft verkündeten, aber auch handfeste Hilfe brachten und für die Rechte der Armen stritten. Gossner Mission – das ist Mission mit Wort und Tat, mit Herz und Hand. Von Anfang an.
Gossner Mission Aktuell
Freiwilligenprogramm: Drei junge Leute in Indien gelandet

Gut in Indien gelandet sind die Freiwilligen Sarah, Caspar und  Tobias, die nun für sechs bzw. zwölf Monate bei der Gossner Kirche im Einsatz sein werden. Von Mitgliedern der Jungen Gemeinde und Gossner-Mitarbeiter Alex Nitschke wurden sie in Ranchi begrüßt, bevor es zum Welcome-Abend ins Jugendzentrum ging. Sarah wird im Martha-Kindergarten der Gossner Kirche in Ranchi arbeiten, Caspar wird in der Jugendarbeit in Ranchi eingesetzt sein, und Tobias wird handwerkliche Arbeiten im Krankenhaus Amgaon übernehmen. Die Gossner Mission entsendet seit mehreren Jahren junge Freiwillige über das Programm „weltwärts“ nach Indien.
(Berlin, 3.03.2015)
Nepal: Missionshospital Chaurjahari sendet S.O.S.

Ein dringender Hilferuf erreicht uns aus dem Missionshospital Chaurjahari in Nepal. Die Lampe im Operationsraum ist zerbrochen, so dass das Team bei Operationen nun gezwungen ist, den OP-Tisch mit Taschenlampen auszuleuchten. In dieser Ausnahmesituation bittet Krankenhausverwalter Dil Giri um schnelle Hilfe: Eine neue, moderne OP-Lampe, für die es in Nepal auch Ersatzteile geben soll und die so leicht ist, dass sie an der Decke fixiert werden kann, kostet 6000 Euro. Die Gossner Mission bittet dafür um Unterstützung.
(Berlin, 23.02.2015)
Weiterlesen >>