Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum
Gwembe-Tal: Kaluli Development Foundation (KDF)
Die Arbeit des heutigen Gossner-Partners KDF geht auf das 1969 entstandene Gwembe-Projekt der Gossner Mission zurück. Der Sambesi als der größte Fluss im südlichen Afrika bildet die Grenze zwischen Sambia und seinem südlichen Nachbarn Simbabwe. In den Jahren 1955 bis 1959 entstand hier der Kariba-Staudamm und damit einer der größten Stauseen der Welt. Infolge der Flutungen verloren etwa 55.000 Menschen beiderseits des Flusses ihre Heimat. In dieser Situation trat 1969 der erste Präsident der jungen Republik Sambia, Dr. Kenneth Kaunda, mit der Bitte um Hilfe an die Gossner Mission heran.
Weiterlesen
Naluyanda
Naluyanda ist ist ein kleiner Fluss, der einem Gebiet seinen Namen gibt, das wiederum etwa 30 Dörfer mit bis zu 20.000 Menschen umfasst und das ganz in der Nähe Lusakas liegt. Das weitläufige Gebiet ist zwar immer noch ländlich geprägt, dennoch wirkt sich zunehmend die Hauptstadtnähe mit all ihren problematischen Entwicklungen aus. In diesem Gebiet nun wuchs Mitte der 1980er Jahre das zweite Arbeitsfeld der Gossner Mission in Sambia heran.
Weiterlesen
United Church of Zambia (UCZ)
Die aus verschiedenen Missionsbewegungen hervorgegangenen Kirchen schlossen sich nach der Unabhängigkeit Sambias zur größten protestantischen Kirche des Landes, der United Church of Zambia (UCZ), zusammen. Neben den Gemeinden übernahm die UCZ auch die Missionskrankenhäuser und -schulen aus der Gründerzeit. Als jüngster Arbeitszweig wurde 2005 ein weiteres Department zur Gemeindediakonie hinzugefügt, bei dem die Gossner Mission Pate stand und steht, das Community Development and Social Justice Department (CDSJD).
Weiterlesen