Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum

Süd-Nord: Zweite Freiwillige 2017/18 begrüßt

Blumen am Flughafen

Mit Nishi Horo ist eine weitere Süd-Nord-Freiwillige der Gossner Mission in Deutschland gelandet. Sie wird vor allem in der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Frohnau im Einsatz sein. Nishi Horo (24) engagiert sich zu Hause in der indischen Gossner Kirche und ist begeisterte Sportlerin. Im Oktober bereits konnte die Gossner Mission Anurag Minz, ebenfalls aus Indien, in Deutschland begrüßen. Der 21-jährige Freiwillige lebt und arbeitet ein Jahr lang in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Salzuflen (Lippe). Möglich wird die Freiwilligenarbeit der Gossner Mission durch die Kooperation mit dem Verein Deutsch-Indische Zusammenarbeit (DIZ).

Nishi Horo freut sich darauf, "in Deutschland den eigenen Horizont zu erweitern und eine andere Kultur kennenzulernen". Sie wurde am Flughafen in Berlin herzlich begrüßt von: Dr. Ulrich Schöntube (li.), Pfarrer der Kirchengemeinde Berlin-Frohnau, Johannes Heymann (re.), erster Indien-Freiwilliger und heutiger Kurator der Gossner Mission, sowie Direktor Christian Reiser. Nun stehen zunächst Deutschkurse an.
(Berlin, 19.12.2017)
<< zurück