Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum

Sambia: Sechs junge Freiwillige gut gelandet

Gut betreut durch Mentorin vor Ort

Die sechs jungen Freiwilligen, die ein Jahr über das „weltwärts“-Programm nach Sambia gehen, sind gut gelandet. Gemeinsam mit Brot für die Welt entsendet die Gossner Mission nun im zweiten Jahr Freiwillige in das südafrikanische Land. Einsatzplätze sind vor allem Schulen sowie das Landwirtschaftsprojekt Kaluli Development Foundation (KDF) im Gwembe-Tal, das von der Gossner Mission gegründet wurde. Vorbereitet wurden die Freiwilligen auf ihre Aufgabe u.a. von Dr. Volker Waffenschmidt, Afrika-Projektkoordinator der Gossner Mission.


Konkret sind dies die Einsatzplätze der jungen Leute: Lukas und Niklas gehen zusammen nach Kafue, an die Boys Secondary School, Pia und Susanne nach Sinazongwe, Jakob ins Chodort-Training Centre nach Choma und Mayleen nach Choma an die Girls Secondary School. Die Einsatzorte liegen an einer Strecke von gut 200 Kilometern, „sind aber gut erreichbar“, so Dr. Volker Waffenschmidt.

In Sambia werden die sechs jungen Freiwilligen von Heidrun Fritzen betreut, die seit 2016 das Gossner-Büro in Lusaka leitet.Zwei weitere Freiwillige der Gossner Mission werden im September zur indischen Partnerkirche ausreisen. Dies wird möglich durch die Kooperation mit dem Verein Deutsch-Indische Zusammenarbeit (DIZ).
(Berlin, 20.08.2017)

<< zurück