Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz

Sambia: Fünf junge Freiwillige auf dem Sprung

Jahrgang 2018/19 geht bald „weltwärts“

Fünf junge Sambia
-Freiwillige stehen in den Startlöchern: Sie werden ab Ende August ein Jahr lang in unterschiedlichen Organisationen in dem afrikanischen Land im Einsatz sein. Zunächst aber werden sie bei ihrer Einreise von Landesmentorin Heidrun Fritzen sowie Afrikakoordinator Dr. Volker Waffenschmidt erwartet. Die beiden Gossner-Mitarbeitenden bereiten die jungen Leute in Lusaka intensiv auf Land und Leute und ihren Einsatz vor. Es ist der dritte Freiwilligen-Jahrgang, der im Rahmen des „weltwärts“-Programms nach Sambia ausreist. Die Gossner Mission kooperiert hier mit Brot für die Welt.

Am 20. August werden die fünf neuen Freiwilligen in Lusaka erwartet und zunächst einige Tage auf dem Gossner-Gelände im Stadtteil Ibex Hill verbringen. Mentorin während ihres gesamten Sambia-Jahres ist die dortige Mitarbeiterin der Gossner Mission, Heidrun Fritzen. Bei der Vorbereitung vor Ort wirkt auch Afrikakoordinator Dr. Volker Waffenschmidt mit, der sich zum Zeitpunkt der Einreise zu einem Arbeitsbesuch in Sambia aufhält.

Gemeinsam mit den beiden Freiwilligen Charlotte Demant und Clara Liesong reist Waffenschmidt nach den Vorbereitungstagen in Lusaka zu deren Einsatzstelle im südlich gelegenen Gwembe-Tal weiter: zur Kaluli Development Foundation (KDF), die aus einem Gossner-Projekt erwachsen ist.

Weitere Einsatzstellen  der Freiwilligen in Sambia sind das Chodort Training Centre in Choma (Laurenz Koch), die Einrichtung Ranchhod Community Services and Hospice in Kabwe (Lina Marie Weller) sowie die Kafue Boy´s School in Kafue (André Wuttke).
(Berlin, 3.08.2018)

<< zurück