Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz

Karbi Anglong: Ostergabe schenkt Hoffnung

Dorfprojekt soll weiter ausgedehnt werden

Zu Ostern bittet die Gossner Mission um Spenden für die Zukunft der Menschen in der Region Karbi Anglong im indischen Bundesstaat Assam. Dort leben die Familien traditionell in Dorfgemeinschaften im Wald. Doch zunehmend fühlen sie sich isoliert und abgeschnitten von Bildung und Fortschritt. Hier hilft das Dorfprojekt, das die Gossner Mission seit drei Jahren unterstützt. „Bislang wurden zwölf Dörfer mit rund 630 Haushalten erreicht“, betont Direktor Christian Reiser. „Das Projekt ist ein Segen für die Menschen in der Region!“ Nun soll es auf weitere Dörfer ausgeweitet werden. „Bitte helfen Sie mit Ihrer Ostergabe; bitte schenken Sie den Menschen in Karbi Anglong Hoffnung für morgen.“
 
Lange Jahre wusste Puja Terang (39) nicht, wie sie ihre Kinder großziehen sollte. Das Leben ist von jeher hart und beschwerlich in der Region Karbi Anglong im indischen Bundesstaat Assam. Zudem beanspruchen heute Bergbauunternehmen und Holzfirmen immer größere Flächen für sich – und engen die Bevölkerung immer mehr ein. Doch heute kann Puja Terang wieder lachen. Ihre Familie profitiert von dem Projekt, das die Gossner Mission in der Karbi-Region unterstützt. Landwirtschaftsexperten reisen regelmäßig in die Region und beraten dort die Menschen. Vor allem die Frauen sind dabei im Fokus. Denn an ihnen hängt die Verantwortung für die ganze Familie. Über das Projekt erhalten die Bäuerinnen und Bauern nun Mittel für kleinere Einkommen schaffende Maßnahmen.

So konnte etwa Familie Joysing das Saatgut für einen Garten kaufen, in dem sie nun 2000 Teepflanzen selbst heranzieht. Andere Dorfbewohner wollen es der Familie gleich tun, denn sie sehen, dass die Arbeit sich auszahlt. „Das Projekt hat unser Leben komplett verändert“, sagt Puja Terang, die eine Schweinezucht begonnen hat. „Dank der neuen Einkünfte kann ich meine Kinder auf die Schule schicken.“ Sie weiß aber auch, dass jederzeit Rückschläge möglich sind und hofft, dass sie weiterhin professionelle Beratung erhält.

Die Gossner Mission will das Projekt fortsetzen und ausweiten; dafür ist sie auf Spenden angewiesen. „Bitte unterstützen Sie die Menschen mit Ihrer Ostergabe. Bitte schenken Sie Hoffnung“, betont Direktor Christian Reiser in seinem Aufruf zu Ostern. „Herzlichen Dank“.

Unser Spendenkonto:
Gossner Mission
Spendenkonto: IBAN: DE35 5206 0410 0003 9014 91
Kennwort: Indien - Assam

Hier können Sie sicher online spenden >>


(Berlin, 10.04.2019)
<< zurück