Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz

Gossner-Wochen in Lippe starten mit Thema Indien

„Kirche der Armen“: Ein Gespräch mit Direktor Reiser

Impulse für morgen – so der Titel der Gossner-Wochen in Lippe, die mit einem Indien-Abend am Dienstag, 11. September, in der Ev.-ref. Marktkirchengemeinde in Lage starten. Dieser Themenabend ist der erste einer  neu konzipierten Gesprächsreihe mit Experten der Gossner Mission, zu der der Lippische Freundeskreis einlädt. An weiteren Abenden geht es um Frauen in Nepal, um Hoffnung für Afrika und um die Kirche von morgen in Deutschland.  Zum Auftakt fährt Direktor Christian Reiser nach Lippe. Sein Thema: „Die Gossner Kirche – eine Kirche der Armen im aufstrebenden Indien von heute“.


„Kirche der Armen“ – da denken viele an Südamerika, an Ernesto Cardenal und die Befreiungstheologie. Auch die Ev.-luth. Gossner Kirche in Indien ist eine „Kirche der Armen“. Sie setzt sich ein für die Rechte der indigenen Bevölkerung, die sich ausgegrenzt und ihres Landes beraubt sieht. Und doch ist sie so ganz anders, als manche  sie sich vorstellen, nämlich eher konservativ sowohl im Alltag als auch liturgisch. „Beim Gesprächsabend in Lage können die Besucherinnen und Besucher eine ,Kirche der Armen´ kennenlernen, wie sie wirklich ist – und nicht wie sie in manchen romantischen Vorstellungen existiert“, verspricht Pfarrer Christian Reiser, Direktor der Gossner Mission, der als Experte zum Thema eingeladen ist.

Der Austausch soll an diesem Abend im Mittelpunkt stehen. Der Eintritt ist frei; als kleiner Imbiss wird Papadam, ein sehr dünner Fladen aus Linsenmehl, mit verschiedenen Soßen gereicht.

Termin:
Dienstag, 11. September, 19 Uhr, Gemeindezentrum der Ev.-ref. Marktkirchengemeinde, Lange Straße 70, 32791 Lage


Weitere Termine >>


<< zurück