Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum

Gossner Kirchen: Gemeinsam nach Detmold

Sie kommen aus der Gossner Kirche und der Nordwest-Gossner Kirche: Dr. Sumit Kerketta (re.) lehrt am Gossner Theological College in Ranchi, Pfarrer Amol Kujur lehrt am Naveen Doman Theological College in Malar. Jetzt reisen sie gemeinsam nach Detmold. Anlass ist eine Theologische Konsultation der Norddeutschen Mission, zu der die Gossner Mission die beiden indischen Theologen vom 12. bis 15. Juni nach Lippe eingeladen hat. Beide sind zum ersten Mal in Deutschland und nutzten die Gelegenheit für einen Zwischenstopp in Berlin, wo sie unter anderem Gossner-Direktor Christian Reiser trafen. Er wird die beiden Gäste nach Lippe begleiten und ebenfalls an der Tagung teilnehmen.

Das Thema der Tagung lautet „Mission in multi-religious contexts: pluralistic theology of religions – the end or the beginning of Christian mission?“ Für die Beziehungen der beiden Gossner Kirchen setzt der gemeinsame Besuch ein weiteres Zeichen der Annäherung. Vor 40 Jahren spaltete sich die von Nord-West Diözese, die sich seitdem als Nordwest-Gossner Kirche bezeichnet, von der Gossner Kirche ab. Vor zwei Jahren, anlässlich eines Besuchs von Direktor Christian Reiser in Indien, brachten Funktionsträger beider Kirchen gemeinsam ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass sich Gossner Kirche und Nordwest-Gossner Kirche versöhnen und eine Kirche in neuer Form bilden könnten. Diese wäre dann die größte lutherische Kirche in Asien.
<< zurück