Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum

Aktion LIPPE HILFT erbittet Spenden für Uganda

"Die Flüchtlinge brauchen dringend unsere Hilfe"

Die Aktion LIPPE HILFT unterstützt in diesem Jahr die Flüchtlingshilfe der Gossner Mission in Uganda. Dies hat der Lippische Freundeskreis der Gossner Mission einstimmig beschlossen. "Die Bilder und Berichte aus Uganda haben uns sehr bewegt", betont Wolf-Dieter Schmelter, der Sprecher des Freundeskreises, "die Flüchtlinge brauchen dringend unsere Hilfe". Der Freundeskreis wendet sich deshalb mit Anzeigen, Plakaten und Presseberichten an die Öffentlichkeit in Lippe. Die Aktion LIPPE HILFT unterstützt seit 2004 wechselnde Hilfsprojekte der Gossner Mission. Zuletzt ging mehr als 8000 Euro für die Dorfentwicklung in Assam ein.

Es ist die größte Flüchtlingskrise Afrikas: Mehr als 3000 Menschen fliehen täglich vom Süsudan nach Uganda. Sie fliehen vor der Gewalt in ihrem Heimatland; vor brutalen Milizen, die Dörfer überfallen, Häuser in Brand stecken und Unschuldige ermorden.In Uganda finden die Flüchtlinge Unterkunft in großen Zeltsiedlungen. Doch Uganda leidet selbst noch immer unter den Nachwirkungen von Bürgerkrieg und Vertreibungen. In den Flüchtlingscamps herrscht große Not: Es fehlt an Wasser und Lebensmitteln, an Medikamenten und Kleidung. Die United Church of Uganda, die Partnerkirche der Gossner Mission, hilft vor Ort. Bischof Johnson Gakumba hat beispielsweise das Lager von Pagirinya mehrfach besucht und direkt mit Flüchtlingen gesprochen.

Dank zahlreicher Spenden von Gossner-Freunden konnte die Kirche bereits Hilfsgüter verteilen: Moskitonetze, Kinderschuhe, Kleidungs- und Hygienesets sowie Haushaltgegenstände. Weitere Hilfslieferungen sind geplant. "Diese Hilfe wollen wir unterstützen", betont Wolf-Dieter Schmelter.

Zum herunterladen: Anzeige LIPPE HILFT 2017

Spenden-Konto der Gossner Mission
Stichwort "Lippe hilft"
Sparkasse Lemgo
IBAN: DE86 4825 0110 0006 1616 16



<< zurück