Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum
Kalkutta: Mit Bus und Bahn
Unterwegs mit öffentlichen Verkehrsmitteln. In Indien heute kein Problem mehr? Nein, kein Problem, aber noch immer ein Abenteuer. Und ein besonderes Erlebnis. So empfindet es jedenfalls unser Freiwilliger Caspar Radunz, der zunächst im Liegewagen der indischen Bahn und dann  a u  f  einem Omnibus von Ranchi nach Kalkutta und darüber hinaus fährt – und völlig beglückt davon berichtet:  „Endlich hat es geklappt! Ich kann in den Urlaub fahren. Ein Vier-Tages-Trip in die nur eine Nachtfahrt entfernte Großstadt Kolkata (Kalkutta) und in den vermeintlich nahe liegenden Nationalpark „Sunderbans“ (eines der größten Tiger-Reservate der Welt).“
Weiterlesen
Amgaon: Es wird grün
Monsunzeit in Indien – was heißt das für unsere Freiwilligen? Und schafft es ein Amazon-Paket tatsächlich bis ins abgelegene Hospital von Amgaon? Unser Freiwilliger Tobias Eggers berichtet.: „Der Regen kommt und geht, manchmal scheint die Sonne, aber oft es ist bewölkt. Dazu kommt die schwüle Hitze. So ist die Wetterlage zurzeit in Amgaon. Teilweise ist es nachts so feucht, dass man bei 32 Grad den Kegel der Taschenlampe dampfen sehen kann. Weiterlesen
Mango Business
Eigentlich wollte unser Freiwilliger Tobias Eggers einen kleinen Urlaub einlegen und mit anderen Freiwilligen nach Mumbai reisen. Aber dann erreichte ihn ein Anruf von seiner Gastfamilie in  Amgaon – und damit begann das große „Mango Business“ 15.000 Indische Rupien für die Arbeit des Krankenhauses Amgaon kamen dabei zusammen. Weiterlesen
Tobias zu Besuch beim König
Was macht unser Freiwilliger Tobias Eggers eigentlich im Dschungelkrankenhaus Amgaon? Er soll dort handwerklich tätig werden. Seine Antwort wäre jedoch: Zement einkaufen, Litschis ernten, Marmelade kochen. Aber natürlich macht er noch viel mehr. Und so berichtet er von alten Palästen mitten im Dschungel, von ausgedehnten Hochzeitsfeiern auf dem Land und von wilden Elefanten, die Strommasten umkippen…
Weiterlesen