Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum

Eine Box, die Leben rettet

Mit einem Mückenstich fängt es an. Und es endet mit Fieberschüben, Depressionen, manchmal gar mit dem Tod. Malaria kann – unbehandelt –  ein Leben zerstören. Im Hügelland von Chotanagpur/Indien bietet ein Ärzte-Team den Armen kostenlose Hilfe und Beratung an.

Die Gesundheitsbox mit Medizin und Moskitonetz kostet 12 Euro pro Patient – und rettet Leben.

Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Malaria sind in Deutschland gut behandelbar. Doch in Indien können viele Adivasi (Ureinwohner) die Untersuchungs- und Behandlungskosten nicht aufbringen. Die Folge: Die Sterberate ist hoch. Und Augenerkrankungen wie grüner und grauer Star führen zum frühen Erblinden. Darum bietet eine Gruppe von ehrenamtlich sich engagierenden Ärzten um Dr. Lugun kostenlos Gesundheit-CheckUps auf dem Lande durch.

Dazu gehört nicht nur die Behandlung von bereits Erkrankten, sondern vor allem auch Beratung und Vorsorge. „Wir erklären den Eltern, wie wichtig ein unversehrtes Moskitonetz ist – und geben ihnen eines mit für jeden in der Familie!“, erläutert Dr. Lugun, der die Ärzte-Initiative in Ranchi gegründet hat. „Zur Vorsorge gehört aber auch ein Standby-Medikament, das dann genommen werden muss, wenn ein Malaria-Fieberschub einsetzt. Ein solches Medikament, das viele Adivasi sich selbst nicht kaufen können, kann Leben retten.“

Mit dem Geschenk „Gesundheitsbox“ unterstützen Sie die Gesundheitsarbeit der Gossner Mission in Indien.

Das Geschenk ist als Spende steuerlich abzugsfähig. Sie erhalten eine Spendenquittung nach Ablauf des Kalenderjahres.

Hier geht´s zur Geschenke-Bestellung >>