Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz
Zu Pfingsten: Barfuß-Ärztinnen für Govindpur
Armut, Unterernährung, Unwissenheit, Krankheit – viele Menschen im ländlichen Indien sind in einem Teufelskreis gefangen. Zu Pfingsten bittet die Gossner Mission daher um Spenden für ein neues Gesundheitsprojekt in der Region von Govindpur. „Initiiert wurde das Projekt von einer Gruppe von Ärzten, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren sowie der Jugendinitiative Sarjom“, so Direktor Christian Reiser. „Gemeinsam können wir viel bewegen!“ Im Rahmen des Projektes sollen u.a. sogenannte Barfußärztinnen ausgebildet werden, die in die Dörfer gehen und die Menschen gezielt ansprechen. Seit vielen Jahren ein erfolgreiches Verfahren auch in anderen Regionen.
(Berlin, 14.05.2018)
Weiterlesen
Nepal: Chaurjahari bringt erneut Hilfe in die Berge
Über einen erneuten Gesundheitseinsatz in den Bergen berichtet das Missionshospital Chaurjahari in Nepal. Bis heute gibt es Regionen im Himalaya, die so weit von jeder Zivilisation entfernt sind, dass die Menschen kaum jemals ihr Dorf verlassen. Deshalb brechen regelmäßig kleine Teams aus Chaurjahari in die entlegenen Gebiete auf, um die Menschen vor Ort zu behandeln. Beim jüngsten Einsatz in der Region von Karnali wurden 520 Frauen, Männer und Kinder untersucht. Möglich werden solche Einsätze durch Spenden.
(Berlin, 30.04.2018)
Weiterlesen
Uganda: Delegation aus Agung zu Gast
Gäste aus Norduganda konnte die Gossner Mission in Berlin begrüßen. Die vierköpfige Delegation hielt sich zunächst zu einem dreiwöchigen Partnerschaftsbesuch im Kirchenkreis Norden auf. Die Partnerschaft zwischen diesem und der Church of Uganda besteht seit 2011. Vor allem zwischen den Kindergärten in Osteel und Agung gibt es intensive Beziehungen. Den Aufbau der Einrichtung im nord-ugandischen Agung hatte die Gossner Mission finanziell gefördert.  „Wir freuen uns sehr, dass wir in wenigen Jahren eine solch enge Beziehung zu den Freunden in Uganda aufbauen konnten“, so Direktor Christian Reiser (re.), der gemeinsam mit Afrika-Koordinator Dr. Volker Waffenschmidt (li.) die Gäste im Missionshaus in Berlin begrüßte.
(Berlin, 27.04.2018)
Weiterlesen
"Gossner." - Ein Werk, eine Zeitschrift, ein Name
Jetzt ist sie da – die Ausgabe 1/2018 unserer Gossner-Zeitschrift. In neuem Format, neuem Design – und mit prägnantem Namen: einfach schlicht „Gossner.“! Der Name zeigt, wie sich das Heft entwickelt hat: noch stärker hin zu den Themen und den Menschen, die die Gossner Mission tragen und begleiten. Und noch stärker orientiert an den Wünschen und Interessen der Leserinnen und Leser. Dem Relaunch vorausgegangen war eine Umfrage in der Leserschaft im Sommer 2017.
(Berlin, 20.04.2018)

Hier können Sie bequem in der neuen "Gossner." blättern >>
Gossner Mission: Junge Perspektiven entwickeln
Junge Perspektiven stehen im Mittelpunkt der nächsten Sitzung des Kuratoriums der Gossner Mission am Freitag/Samstag, 20./21. April, in Berlin. Junge Leute, die in den vergangenen Jahren als Freiwillige in Indien, Uganda oder Sambia waren, werden dem Kuratorium ihre Vorstellungen für eine Weiterarbeit nach der Rückkehr vorstellen, bevor das Kuratorium die weitere Ausrichtung und Zukunft der Freiwilligenarbeit diskutiert. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Finanzen: Das Werk blickt auf ein sehr erfolgreiches Spendenjahr 2017 zurück.
(Berlin, 12.04.2018)
Weiterlesen
<< vorherige Seite 6-10 von 530 nächste Seite >>