Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz
Sambia: Schulen machen vor, wie´s geht
Während in Deutschland immer wieder Diskussionen um die Corona-Regeln in den Schulen aufbranden, berichten unsere Partner in Sambia von konsequenter Umsetzung. Unterrichtet wird in Schichtsystemen, so dass die Gruppen klein bleiben; oft auch draußen. Hygieneregeln werden genau kontrolliert: Händewaschen bei jedem Eintritt ins Klassenzimmer, Temperaturmessen nach jeder Stunde und Maskentragen im Unterricht. „Vorbildlich“, betont Nchimunya Mandevu, Mitarbeiterin im Jugendzentrum im sambischen Gwembe-Tal. In Sambia wurden bislang rund 15.000 Covid 19-Infektionen erfasst; in den letzten sieben Tagen kam es zu 72 Neu-Infektionen; so die offiziellen Angaben.
(Berlin, 28.09.2020)
Weiterlesen
Uganda: Gossner Mission fördert Wasserprojekt
Ein neues Projekt zur Verbesserung der Hygienebedingungen an einer großen Mädchenschule in Uganda hat die Gossner Mission initiiert. Zurzeit steht den 800 Mädchen nur ein Waschraum zur Verfügung. Das Wasser allerdings müssen sie in Eimern von draußen holen, um sich selbst und ihre Kleidung zu waschen. „Unhaltbare Zustände in Zeiten der Corona-Pandemie“, betont Dr. Volker Waffenschmidt, Afrika-Koordinator der Gossner Mission. Das neue Projekt – es wird umgesetzt gemeinsam mit dem Kirchenkreis Norden und ist mit einem Gesamtvolumen von 22.000 Euro ausgestattet – soll das ändern.
(15.09.2020)
Weiterlesen
Indien-Netzwerk: Regionalbischöfin an der Spitze
Frischer Schwung für die Begegnungen mit Indien: Die Berliner Regionalbischöfin Ulrike Trautwein steht dem neu gegründeten Indien-Netzwerk in der EKBO vor. „Mein Herz schlägt schon immer ein wenig für Indien“, lächelt sie. „Zum einen wurde meine Mutter in Südindien geboren, und zum anderen war ich bei meinem Besuch der indischen Gossner Kirche im vergangenen Jahr sehr beeindruckt davon, wie sich die Christinnen und Christen in dem hinduistischen Umfeld behaupten und sich gegenseitig stärken.“  Das Indien-Netzwerk in der EKBO versteht sich als Plattform für vielfältige Initiativen und gemeinsame Aktivitäten mit der indischen Gossner Kirche.
(Berlin, 9.09.2020)
Ulrike Trautwein äußert sich zu ihren Beweggründen im Video >>

Weiterlesen
Nepal: Berghospital Chaurjahari hilft jederzeit
Rund 10 Prozent der Familien in Nepal haben aufgrund der Corona-Pandemie keinerlei Einkommen mehr; 30 Prozent müssen mit starken Verlusten klarkommen. Das geht aus einer Studie des World Food Programme vom August 2020 hervor. Das Berghospital Chaurjahari kümmert sich um viele dieser Betroffenen. „Und natürlich auch weiterhin um all die anderen, die schon vorher in großer Not waren“, betont Dr. Caleb Buddhya. „Ein Beispiel nur aus unserem Alltag: eine junge Frau, 20 Jahre alt, die mit 13 von ihren Eltern verheiratet wurde. Heute ist sie verwitwet, hat erneut geheiratet – und muss ihre fünfköpfige Familie alleine durchbringen.“ Dank des Sozialfonds konnte das Hospital den Ehemann retten und die Kinder behandeln.
(Berlin, 13.09.2020)
Weiterlesen
Weltwärts: Jetzt über Indien und Uganda informieren
Hoffnungsvoll blickt die Gossner Mission der Entsendung von Freiwilligen im Jahrgang 2021/22 entgegen. In Kooperation mit dem Berliner Missionswerk stehen ab Sommer 2021 erneut je zwei Plätze bei der indischen Gossner Kirche und an Schulen in Uganda zur Verfügung. Informationen aus erster Hand gibt es beim Infotag im Berliner Missionshaus: am Samstag, 26. September 2020, von 10 bis 15 Uhr. Bewerbungsschluss wird dann am 20. Oktober sein. Die geplanten Entsendungen für 2020/21 nach Indien, Sambia und Uganda hatten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen.
(Berlin, 9.09.2020)
Weiterlesen
<< vorherige Seite 6-10 von 650 nächste Seite >>