Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum
Apell zum Advent: „Mit Bildung Hoffnung schenken“
Zu Beginn des Advents bittet die Gossner Mission um Spenden für ihre Bildungsprojekte in Indien, Nepal, Sambia und Uganda. „Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern“: Unter diesem Motto – einem Zitat der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai aus Pakistan – ruft Direktor Christian Reiser dazu auf, mit Bildung den Menschen Hoffnung und Zukunft zu vermitteln. „Die  Gossner Mission unterstützt etwa im abgelegenen indischen Bundesstaat Assam die Martin-Luther-Schule von Diring. Diese habe ich vor wenigen Wochen selbst besuchen können. Ein tolles Projekt!“, so Reiser. „Bitte unterstützen Sie mit uns die Kinder weltweit.“
(Berlin, 29.11.2017)
Weiterlesen
Indien: Gossner-Direktor eröffnet Schulbau in Assam
Assamesisch fröhlich und farbenfroh: So wurde der erste neue Trakt der Bethesda English High School in Tezpur/Assam eröffnet. Christian Reiser, Direktor der Gossner Mission, war bei seinem Besuch gebeten worden, das rote Band zu durchtrennen. Der neue Trakt ist einer von fünfen, die nach und nach die ursprünglichen Bambushütten ersetzen sollen. „Bambuswände und Wellblechdächer – beide machen in Monsunzeiten das Unterrichten unmöglich“, so Reiser. Die Gossner Mission unterstützt den Schulbau, um im entlegenen indischen Bundesstaat Assam die Bildung von Kindern zu fördern.
(Berlin, 21.11.2017)
Weiterlesen
Nepal: „Baby-Boom“ im Hospital Chaurjahari
Das war ein ganz besonderer Morgen im kleinen Missionshospital Chaurjahari in Nepal: Binnen weniger Stunden wurden neun Babys geboren. Darüber berichtet Dr. Elke Mascher in ihrem jüngsten Brief. Die Ärztin ist wieder für mehrere Wochen in Chaurjahari im Einsatz. Neben dem „Babyboom“ sorgte vor allem ein zweitägiger Augenuntersuchungsmarathon für Aufregung: 700 meist ältere Patienten wurden untersucht und 135 Katarakt-Operationen durchgeführt, d.h. künstliche Augenlinsen eingesetzt. Für diese kostenlos durchgeführten augenärztlichen Untersuchungen war eigens ein zehnköpfiges Team einer großen nepalesischen Augenklinik aus dem Süden Nepals angereist.
(Berlin, 17.11.2017)
Weiterlesen
Simbabwe: Kirchen mahnen zu Friedfertigkeit
Die Leitenden Geistlichen der christlichen Kirchen in Simbabwe haben sich angesichts der politischen Ereignisse im Land gemeinsam mit einer Pastoralen Botschaft an die Öffentlichkeit gewandt. Darin rufen sie zum Innehalten und zur Fürbitte auf, zu Friedfertigkeit, zur Achtung der Würde und Rechte aller Menschen, zur raschen Bildung einer Übergangsregierung der nationalen Einheit hin zu freien und fairen Wahlen. Eindringlich ermahnen sie die gesellschaftlichen Gruppen zu einem nationalen, zukunftsorientierten Prozess und sprechen sich für Offenheit und Versöhnungsbereitschaft aus.
(Berlin, 17.11.2017)
Weiterlesen
Kalender 2018: Faszinierende Fotos fürs ganze Jahr
Einen Dreiklang von Himmel, Erde und Land verspricht der Kalender 2018 der evangelischen Missionswerke. Bis zum Horizont und weiter entführen die zwölf Kalenderbilder. Faszinierend ist das Farbspiel der auf- und untergehenden Sonne – und für viele Menschen ein Zeichen für die Schönheit von Gottes Schöpfung. Die Fotografen waren auf dem Kilimandscharo, in Costa Rica, an der Südspitze Afrikas und an den Küsten Papua Neuguineas unterwegs. Andere Fotos lenken den Blick zu fischenden Kindern in Assam/Indien. Der Kalender im Format 330 x 470 mm ist für 5 Euro bei der Gossner Mission erhältlich.
Zu bestellen per Mail an andrea.boguslawski@gossner-mission.de oder hier zum Herunterladen (PDF, 2 MB) >>
(Berlin, 15.11.2017)

1-5 von 512 nächste Seite >>