Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz
Gossner-Delegation sichtet Wiederaufbau in Nepal
Der Besuch der indischen Gossner Kirche und der Wiederaufbau in Nepal stehen im Mittelpunkt einer Reise, zu der eine kleine Delegation der Gossner Mission aufbricht. Mit dabei u.a.: der lippische Landessuperintendent Dietmar Arends (li.), der von Pfarrer Uwe Wiemann aus Bad Salzuflen begleitet wird, sowie Gossner-Direktor Christian Reiser (re.). Nach den schweren Erdbeben in Nepal im April 2015 hatte die Lippische Landeskirche die Hilfsaktion der Gossner Mission mit 25.000 Euro unterstützt. Darüber hinaus gingen zahlreiche Spenden und Kollekten von lippischen Gemeinden  und Einzelpersonen sowie durch die Aktion LIPPE HILFT ein. Der Wiederaufbau in Nepal ist nun abgeschlossen. Dies ist Anlass für den Landessuperintendenten, sich selbst sich selbst ein Bild vom Einsatz der Gelder und der Lage vor Ort zu machen.
(Berlin, 24.10.2018)
Weiterlesen
Internationale Gäste diskutieren über „Evangelische Bildung“
Was macht „evangelische“ Bildung aus? Wie lässt sich diese vermitteln? Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich die erste Ecumenical Academy des Berliner Missionswerkes  vom 15. bis 19. Oktober im Missionshaus. Zum Auftakt dieses neuen Formats lautet das Schwerpunktthema „Global Learning“. Zahlreiche internationale Gäste aus dem Bildungsbereich sind eingeladen, darüber zu diskutieren.  Aus den Partnerorganisationen der Gossner Mission nehmen Nitasha Kandulna, Lehrerin an einer Mädchenschule in Ranchi/Indien, und Melvin Kasontobwa, Direktor einer Jungenschule in Kafue/Sambia, teil. Die Tagung schließt mit der Übergabe einer gemeinsamen Erklärung an den Berliner Bischof Dr. Markus Dröge.
(Berlin, 15.10.2018)
Weiterlesen
Indien: Patrizia-Stiftung fördert Kindergarten
Die Patrizia Kinderhaus-Stiftung unterstützt den Bau eines weiteren Martha-Kindergartens in Indien mit 75.000 Euro. Auf der Sitzung des Gossner-Kuratoriums in Stuttgart wurde nun der Vertrag unterzeichnet. Darin sagt die Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern weltweit zu helfen, ihre finanzielle Beteiligung fest zu. Die Gossner Mission hatte 2011 in Ranchi den ersten sogenannten Martha-Kindergarten initiiert, der mit einem ganzheitlichen Konzept arbeitet  und Kindern einen kreativen Start in die Welt der Bildung ermöglicht. In der ländlichen Region von Govindpur soll nun die zweite Einrichtung folgen.
(Berlin, 8.10.2018)
Weiterlesen
Nepal: Dr. Mascher auf dem Weg nach Chaurjahari
Zum 13. Mal bereits bricht Ärztin Dr. Elke Mascher zu einem Kurzzeit-Einsatz ins Krankenhaus Chaurjahari in Nepal auf. „Das  Hospital entwickelt sich in erfreulicher Weise weiter“, sagt sie. „Zurzeit entsteht eine neue Ambulanz und ein Mutter-Kind-Haus.“ Da sei personelle Unterstützung vor Ort umso wichtiger. Dr. Mascher wird diesmal von einer jungen Fachärztin für innere Medizin begleitet. Wie immer wird sie ihren Aufenthalt in Chaurjahari auch nutzen, um den zielgerichteten Einsatz der Spendenmittel zu prüfen. „Allen Unterstützerinnen und Unterstützern herzlichen Dank!“, so Mascher. „Dank Ihrer Hilfe kann das Hospital Großes leisten!”
(Berlin, 09.10.2018)
Mehr zum Krankenhaus Chaurjahari >>
Gossner-Kuratorium: Themenschwerpunkt Indien
Zwei Gäste aus Indien erwartet die Gossner Mission zur Herbstsitzung ihres Kuratoriums, das sich am 5./6. Oktober in Stuttgart vor allem der Situation in Indien und der Partnerschaft zur Gossner Kirche widmen wird. In der Sitzung vertritt Prawin Bage als Direktor des Human Ressource Development Centre in Ranchi die indische Kirche, die traditionell einen Sitz im Kuratorium inne hat. Zudem wird Mumai Phaiga erwartet, der Koordinator des ländlichen Entwicklungsprojektes in Assam. Für beide Gäste ist im Anschluss ein umfangreiches Programm mit Gesprächen in Gemeinden, Einrichtungen und entwicklungspolitischen Organisationen geplant.
(Berlin, 2.10.2018)
Weiterlesen
1-5 von 547 nächste Seite >>