Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz
Unter offener Kuppel: Internationale Versöhnungsandacht
Eine internationale Versöhnungsandacht findet am Donnerstag, 23. August, um 20 Uhr unter der Kuppel der Bethlehemskirche in Berlin-Mitte statt. Die Bethlehemskirche wurde vor mehr als 250 Jahren errichtet, um böhmischen Glaubensflüchtlingen Heimat und ein spirituelles Zentrum in Berlin zu geben. Sie war die erste Migrantenkirche in Berlin und ist nach wie vor ein Symbol für Toleranz, Frieden und Weltoffenheit. In der Bethlehemskirche sandte Missionsgründer Johannes E. Goßner die ersten Missionare aus. Heute erinnert eine Lichtinstallation an die Kirche, die 1943 schwer beschädigt und 1963 abgetragen wurde.
(Berlin, 13.08.2018)
Weiterlesen
Sambia: Neue Projekte stärken Frauen und Kinder
GEPP – das steht für Gender Equitiy Promotion Project, und dies wiederum ist ein Projekt unserer Partner im sambischen Gwembe-Tal, die sich besonders der Förderung von Frauen und Mädchen annehmen. Das seit vielen Jahren bestehende Projekt soll nun ausgeweitet werden – ein zentrales Thema, wenn Afrikakoordinator Dr. Volker Waffenschmidt Ende des Monats Sambia besucht. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Reise ist der Besuch des geplanten Wasserprojektes in Masuku. Auch die Freiwilligen des Jahrgangs 2018/19 wird Dr. Waffenschmidt in Lusaka treffen.
(Berlin, 7.08.2018)
Weiterlesen
Uganda: Mädchenschule braucht neue Wasserpumpe
Eine friedliche Zukunft für Uganda: Dazu sollen die Mädchen beitragen, die das Okot-Memorial-College in Kitgum absolvieren. Doch zurzeit leidet der Unterricht unter einem massiven Problem: Die Wasserversorgung ist gestört. Die 800 Mädchen im Internat müssen Trink- und Waschwasser in Kanistern von weit entfernten Brunnen herbeischleppen. „Das ist unzumutbar“, sagt College-Leiterin Gladys Oyat. „Wir brauchen dringend Hilfe!“ Eine solarbetriebene Wasserpumpe soll Abhilfe schaffen und die Normalität des Unterrichts wieder herstellen. Das College ist nach Y. Y. Okot benannt, einem  ugandischen Pädagogen, der unter dem Regime des grausamen Diktators Idi Amin ermordet wurde.
(Berlin, 6.08.2018)
Weiterlesen
Sambia: Fünf junge Freiwillige auf dem Sprung
Fünf junge Sambia-Freiwillige stehen in den Startlöchern: Sie sind ab Ende August ein Jahr lang in unterschiedlichen Organisationen in dem afrikanischen Land im Einsatz. Zunächst aber werden sie bei ihrer Einreise von Landesmentorin Heidrun Fritzen sowie Afrikakoordinator Dr. Volker Waffenschmidt erwartet. Die beiden Gossner-Mitarbeitenden bereiten die jungen Leute in Lusaka intensiv auf Land und Leute vor. Es ist der dritte Freiwilligen-Jahrgang, der im Rahmen des weltwärts-Programms nach Sambia ausreist. Die Gossner Mission kooperiert hier mit Brot für die Welt.
(Berlin, 3.08.2018)
Weiterlesen
Aus Neuseeland: Auf den Spuren einer Gossner-Missionarin
Besuch aus Neuseeland bei der Gossner Mission: Stephan Hunt ist auf der Suche nach Informationen über seine Ur-Urgroßmutter. Im September 1845 hatte das Missionswerk Anna Dorothea Hergott, geboren 1816 in Tangermünde, auf eine lange Reise ans andere Ende der Welt gesandt: als „Missionsbraut“, um in Übersee einen Missionar zu heiraten. Ihr künftiger Bräutigam, der Missionar Johann Conrad David Müller, lebte da schon seit drei Jahren auf den Chatham-Inseln, gelegen vor Neuseeland im Pazifik.
(Berlin, 9.07.2018)
Weiterlesen
1-5 von 534 nächste Seite >>