Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz
Zu Weihnachten: Gesundheit für Mütter und Kinder
Gemeinsam gesund bleiben: Unter dieses Motto hat die Gossner Mission seit Beginn der Pandemie ihre Arbeit gestellt. Nun nimmt sie ganz bewusst in der Adventszeit die Gesundheit von Kindern und Müttern verstärkt in den Blick. „Wir wollen gerade jetzt junge Familien schützen und stärken!“, betont Gossner-Direktor Christian Reiser. „Daher bitten wir unsere Unterstützerinnen und Unterstützer um Ihre Weihnachtsgabe für Projekte und Vorhaben, die dazu beitragen, dass Kinder gesund zur Welt kommen und Mütter gut beraten werden.” Die Spende hilft zudem, Bedürftige kostenlos zu behandeln, Hebammen auszubilden und an Krankenhäusern mehr Personal einzustellen. “Bitte helfen Sie mit”, appelliert Reiser. “Damit auch morgen Kinder sicher zur Welt kommen und Mütter froh und gestärkt ihre Zukunft in die Hand nehmen. Trotz der Pandemie.”
(Berlin, 26.11.2021)
Weiterlesen
Hospital Chaurjahari: Alle Kräfte gegen Corona gebündelt
Auf ein Jahr voller Herausforderungen blickt das Hospital Chaurjahari in Nepal zurück. „Im zweiten Jahr der Pandemie sind viele unserer Mitarbeitenden zutiefst erschöpft und in großer Sorge, dass auch in Nepal eine weitere Corona-Welle sich aufbauen könnte“, sagt Manager Dil Giri. Zugleich betont er große Dankbarkeit für alle Unterstützung, Ermutigung und Gebete. „Unser kleines Hospital hat Enormes geleistet und hat vielen Menschen helfen können. Dank Ihrer Spenden!“ Im zurückliegenden Geschäftsjahr konnte das Krankenhaus rund 80.000 Patienten behandeln – und zudem gezielt in die Dörfer gehen, um dort die Menschen aufzuklären, zu beraten und kostenlos Medikamente und Lebensmittel an Bedürftige zu verteilen.
(Berlin, 17.11.2021)
Weiterlesen
Uganda-Reise: Projekte und Partnerschaft im Blick
Projekte, Partnerschaft und Einführung eines neuen Bischofs: Dies sind die Hintergründe einer Uganda-Reise, zu der eine elfköpfige Delegation der Gossner Mission und des Kirchenkreises Norden/Ostfriesland am 15. November aufgebrochen ist. So wird die Gruppe unter Leitung des Gossner-Vorsitzenden Dr. Helmut Kirschstein u.a. nach Agung reisen, wo die Gossner Mission den Kindergarten und das Gemeindezentrum mitfinanziert hat und wo sie zurzeit ein Bienen-Dorf-Projekt betreut. Dieses soll die Bevölkerung vor Elefanten-Überfällen schützen und gleichzeitig die Einkommensmöglichkeiten der Kleinbauern stärken. Zudem stehen diverse Gespräche und Begegnungen, etwa mit den Freiwilligen sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der Church of Uganda, auf dem Reiseprogramm.
(Berlin, 16.11.2021)
Weiterlesen
Corona: In Uganda bleiben die Schulen dicht
Unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden besonders die Kinder. Weltweit. So sollen in Uganda die Schulen geschlossen bleiben, bis eine bestimmte Impfquote im Land erreicht ist. Aber: „Es gibt zwar ausreichend Impfstoff, doch die Regierung versagt bei der Verteilung. Die Leidtragenden sind die die Lernenden und die Lehrenden“, kritisiert Afrika-Koordinator Dr. Volker Waffenschmidt. Im März 2020 waren in Uganda Schulen und Betriebe nach Auftreten der ersten Corona-Fälle geschlossen worden. Allein in diesem ersten Corona-Jahr, so UNICEF, verpassten die Schülerinnen und Schüler 149 Tage Unterricht. Nun sind die Schulen seit Juni 2021 erneut dicht – und eine Öffnung ist noch nicht abzusehen. 
(Berlin, 12.11.2021)
Weiterlesen
Freiwillige aus Indien: Herzlich Willkommen!
Lange mussten sie warten, doch nun sind die fünf Freiwilligen aus der indischen Gossner Kirche endlich in Berlin gelandet. Sie werden sich ein Jahr lang an unterschiedlichen Einsatzstellen in Deutschland engagieren: in Emden, Bad Salzuflen (Lippe) sowie in drei Berliner Stadtteilen. Beim Willkommenstag im Missionshaus wurden sie herzlich begrüßt und mit ersten Informationen versorgt. „Durch die Pandemie und verschärfte Einreisebestimmungen wurden wir lange Monate ausgebremst. Viel Geduld war gefragt. Umso mehr freuen wir uns, nun hier zu sein!“, so die Freiwilligen nach ihren ersten (sehr verregneten) Berlin-Eindrücken.
(Berlin, 5.11.2021)
Weiterlesen
1-5 von 730 nächste Seite >>